Sieg im Derby gegen St.Veit

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Wallersee-5 am Samstag auf die Pongauerinnen aus St.Veit. Bereits in Satz 1 dominierten die Seekirchnerinnen das Spielgeschehen und ließen den Aufsteigerinnen wenig Spielraum. Nur in Satz 3 stand es zwischenzeitlich 9:9, allerdings konnte auch dieser Satz mit 11:9 gewonnen werden. Satz 4 zeigte dann wieder ein deutlicheres Bild, wodurch die Seekirchnerinnen ihren nächsten Sieg einfahren konnten.  

„Es ist schön, sich auch nach der 4.Runde der Bundesliga ungeschlagen in den obersten Tabellenplätzen wiederzufinden! Wir haben heuer die Möglichkeit verschiedenste Aufstellungsvarianten zu spielen und denken, dass das auch eine unserer großen Vorteile sein wird, wenn es in der kommenden Woche gegen die Mitfavoriten auf einen Final3 Platz aus Laakirchen geht“, resümiert Abwehrspielerin Katrin Gürtler.  

ASKÖ Seekirchen gegen TUS St.Veit: 4:0 (11:6, 11:3, 11:9, 11:6)

 

Heimsieg gegen TUS Kremsmünster 2

Bei traumhaftem Wetter empfingen die Herren des ASKÖ Seekirchen die zweite Mannschaft von TUS Kremsmünster auf heimischem Rasen. Vor allem die Rückkehr von Patrick Schiep, der arbeitsbedingt die vergangenen Runden verhindert war, brachte den nötigen Aufschwung in das bislang, durch den Ausfall von Alexander Gsöllpointer, ersatzgeschwächte Team! Nur der erste Satz konnte erst in der Verlängerung 14:12 gewonnen werden. Danach stabilisierte sich die Leistung der Seekirchner und endete in einem klaren und durchaus wichtigen 4:0 Sieg gegen Kremsmünster. Damit befindet sich Seekirchen zwischenzeitlich auf dem vierten Tabellenplatz.

„Heute haben wir unsere Leistung auf Knopfdruck abrufen können. Wir finden Schritt für Schritt zu unserer Form und das bereitet Freude! Auch die Tatsache wieder mit Patrick auflaufen zu können freut das Team“, so Angreifer Stefan Resch.  

ASKÖ Seekirchen gegen TUS Kremsmünster: 4:0 (14:12, 11:7, 11:9, 11:7)